Desico Signet - Link zur Startseite

Desico - Ideen voran

Navigation

Flur Schmerztherapie

Flur Schmerztherapie Herzberg am Harz

Wandbild Küche

Flur Schmerztherapie mit Blick auf die Küche

Entspannungstherapie

Entspannungstherapie Schmerztherapie Herzberg am Harz, Filzwand mit indirekter Beleuchtung RGB und einer Siegelwand für die Yogamatten

Materialästhetik Flur

Flur Schmerztherapie Herzberg am Harz, Wandbilder – Materialästhetiken, Fühlkästen zum Sehen, Fühlen und Staunen

Flur Schmerztherapie

Flur Schmerztherapie Herzberg am Harz, mit Wandbildern

Patientenzimmer

Blick aus dem Patientenzimmer, Schmerztherapie Herzberg am Harz

Materialästhetik Arztzimmer

Wandbilder – Materialästhetiken, Fühlkästen zum Sehen, Fühlen und Staunen, Schmerztherapie Herzberg am Harz

Flur Schmerztherapie

Flur Schmerztherapie Herzberg am Harz, mit Wandbildern

Schmerztherapie Herzberg am Harz

Entwurf und Planung

„Wer den Schmerz zum Gegner hat, braucht eine starke Gemeinschaft“

Dieses Gefühl der Gemeinschaft bezieht sich nicht nur auf die Patienten und das Stationspersonal sondern auch auf das Umfeld, in dem sich die Patienten zwei Wochen zur Behandlung aufhalten werden.
Eine Station mit Hotelcharakter im Krankenhaus sollte entstehen und in relativ kurzer Zeit umgesetzt werden. Dabei waren die Vorgaben durch den Krankenhausalltag nicht immer einfach.

In gemeinsamer Arbeit mit Benjamin Kucera wurden Ideen entwickelt, die dem Patienten einen angenehmen und interessanten Aufenthalt ermöglichen, weit ab von dem Gefühl einer Krankenhausstation.

Frische und moderne Farben, gezielte Beleuchtung im Flur, eine Patientenküche sowie ein gemeinsamer Wohnbereich sollen den Patienten von seinem Alltag ablenken. Ziel der offenen Gestaltung ist, dem Patienten ein gutes Maß an Kommunikation mit seinen Leidensgefährten zu ermöglichen, ihm aber auch genügend Rückzugsmöglichkeiten bieten.

Um die Neugier der Patienten zu wecken, entstanden besondere Wandbilder, die zum Sehen und aber auch zum Fühlen einladen. So erhält jeder Raum seinen eigenen Charakter. Auf 42 Materialästhetiken gibt es von strukturierten Holzoberflächen, Steinen, Metallblechen bis hin zu Kaffeebohnen und Pullmoll-Dosen so einiges zu fühlen, sehen und zu entdecken.

www.benjamin-kucera.de
www.kliniken-herzberg.de

zurück …
Startseite